Öffnungszeiten:
Di
18.30
-
20.00
Mi
16.30
-
20.00
Sa
09.30
-
11.00
Hauptstrasse 73 | 5074 Eiken | 062 875 75 90

Die Geschichte der Bibliothek Eiken-Münchwilen-Sisseln

Unsere Geschichte

1972 war das Jahr der 'Synode 72', ein Jahr, das der etwas schlummernden katholischen Kirche der Schweiz wieder etwas Leben einhauchen sollte. So rief der damalige Eiker Pfarrer Andreas Schmidiger seine Gemeinde auf, sich in Gesprächsgruppen zu treffen und diverse Themen zu überdenken. Aus der Gruppe
„Kulturelles“ ging dann auch die Idee der heute so erfolgreichen Bibliothek hervor.

Im alten Pfarrhaus, dem heutigen Pfarreizentrum, bestand bereits eine Pfarreibibliothek. Nach Sichtung des Bestandes war bald klar, dass dies Literatur war, die man nicht in eine neue attraktive Bibliothek aufnehmen konnte. Genau gleich verhielt es sich auch mit den mehreren Hundert Büchern, die ein ehemaliger Eiker Bürger der Gemeinde Eiken vererbt hatte. Die ins Leben gerufene Kommission machte sich deshalb unter kundiger Assistenz von Buchhändler Leimgruber aus Rheinfelden daran, als Start 300 Bücher - für Jeden etwas - anzuschaffen. Diese wurden von der damaligen Jugendgruppe eingebunden und für die Ausleihe bereit gemacht…
Im Besucherzimmer des Pfarrhauses, in dem die Bibliothek während der Anfangszeit untergebracht war, konnten neugierige Leserinnen und Leser erstmals am 25. November 1973 im damaligen bescheidenen Bücherbestand von 300 Bänden schnuppern. Doch da dies nur als Provisorium galt, war man bemüht, schon bald ein neues Heim zu finden.

Ab 14. März 1974 befand sich die Volksbibliothek dann mit nun 500 Büchern im Untergeschoss des Schulhauses Eiken, wo diese dann die nächsten fast 30 Jahre beherbergt war. Mit der Lehrerin Silvia Schwarb fand man auch eine Bibliothekarin, die für all diese lange Zeit engagiert die Bibliothek leitete.

Ab Januar 2003 begann unter der Leitung des einheimischen Architekten Thomas Bussinger der gesamte Umbau des alten Gemeindehauses.
Mit dem Umzug vom Schulhaus ins alte Gemeindehaus an der Hauptstrasse änderte der Name von Volksbibliothek in Bibliothek und man konnte bereits am 24. Mai 2003 die Eröffnung feiern.
Der Bücherbestand von rund 4200 Büchern wurde begonnen zu rekatalogisieren, das heisst, in ein EDV-System aufzunehmen.
Zum 30-jährigen Jubiläum im November 2003 wurde in den neuen Räumen eine Lesung mit Karl Gautschi organisiert. Allerlei Gäste waren gekommen, um anzustossen, darunter auch Olivia Schwarz, die erste Präsidentin der Gemeindebibliothek und der amtierende, langjährige Präsident Max Roth. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete man sich nach 30 Jahren Dienstzeit von Silvia Schwarb (Foto vorne links), die die Leitung an Ruth Wiederkehr (Foto vorne rechts) übergab.

Ab 2004 hatten die bisher unverzichtbaren Karteikärtchen ausgedient und Fristenstempel, Benutzertaschen und Steckzettel waren Nostalgie. Mit der PC-unterstützten Ausleihe und den grosszügigen Räumlichkeiten im alten Gemeindehaus Eiken waren wichtige Schritte zu einer modernen Bibliothek erfolgt. Das Angebot wurde ausserdem um Hörbücher und CDs erweitert. Die Bibliothek wurde nun als Gemeinde- und Schulbibliothek geführt.

Als Träger der Bibliothek Eiken-Münchwilen-Sisseln unterzeichneten Ende 2004 nebst den politischen Gemeinden die Eiker Ortsbürgergemeinde sowie die katholische Kirchgemeinde der drei Gemeinden ein neues Reglement. In diesem legte man die Zuständigkeiten der Organe, die betrieblich organisatorischen Abläufe sowie die Finanzierung, Rechnungsführung und Kontrolle fest.

In den darauf folgenden Jahren erhöhten sich die Besucherzahlen und Ausleihen stetig.
Mit diversen Anlässen, Lesungen und immer mehr Medien wuchs die Bibliothek durch unermüdlichen Einsatz unter der 6-jährigen Leitung von Ruth Wiederkehr und Team. Auch im Internet war man mit einer Homepage in der Zwischenzeit präsent.

Heute beinhaltet die Schul- und Gemeindebibliothek rund 8500 Medien. An die 28'000 Ausleihen werden von den gut 1000 Mitgliedern umgesetzt. Die heutige Bibliothek wird von einem 3-köpfigen Team, seit 2009 unter der Leitung von Claudia Oberli, fachkündig betreut. Das engagierte Bibliotheksteam organisiert neben den normalen Öffnungszeiten immer wieder verschiedene Aktivitäten für alle Altersgruppen, macht so auf sich aufmerksam und bringt Kindern sowie Erwachsenen das Lesen näher.
Auch mit der Schule Eiken pflegt man einen guten Kontakt. Jeweils am Dienstagmorgen ist die Bibliothek für die Schüler und Schülerinnen da. Jede Primar- und Oberstufenklasse besucht so ca. alle drei Wochen die Schulbibliothek und leiht Medien aus.

Im Jahr 2013 feierte man das 40-jährige Jubiläum, wovon 10 Jahre am jetzigen Standort im alten Gemeindehaus.
Eine Krimilesung mit Philipp Maloney und anschliessendem Apéro sowie diverse Aktivitäten mit Kindern, Senioren und Menschen mit einer Behinderung wurden durchgeführt.

Mit dieser neuen Homepage ab 2014 ist man nun auch für die Zukunft und die zunehmende Digitalisierung besser gerüstet. So kann das Geschehen in der Bibliothek aktiv verfolgt und das Ausleihkonto von den Bibliotheksbenutzern selbst bewirtschaftet werden.

Das Bibliotheksteam freut sich auf noch viele spannende Bibliotheksjahre mit ihrer treuen Leserschaft....
Während der Weihnachtsferien vom Sonntag, 24.12.2017 bis Freitag, 5.01.2018 bleibt die Bibliothek geschlossen. Siehe auch unter Aktuelles.
Kontakt & Öffnungszeiten